Rückblick der Isartaler Adjuvanten

Während des ganzen Jahres 2021 gab es immer wieder Gelegenheiten für die Isartaler Adjuvanten, mit Musik die Aktivitäten der Kreisgruppe mitzugestalten oder verschiedenen Anlässen, seien sie traurig oder fröhlich, den entsprechenden Rahmen zu geben.


Musikalisch werden wir nun schon seit längerem von den Egerländern Bärbel Hahn (Tenorhorn) und Helmut Hahn (Tuba) bestens ergänzt. Die beiden Musiker gehören fest zu unserer Blaskapelle und sind eine echte Bereicherung, natürlich auf der musikalischen, aber auch auf der menschlichen Ebene.


Wir spielten für die Gäste beim Abholen des „Urzelkraut to go“ am Faschingssamstag. Dann besuchten und überraschten wir einige Mitglieder der Kreisgruppe am ersten Mai und spielten zusammen mit allen anderen Geretsrieder Blaskapellen am Karl-Lederer-Platz, Neuen Platz, Johannisplatz, an der Kreisklinik Wolfratshausen und in Gelting kurze Ständchen. Beim „Daheimattag“, dem Ersatz des Heimattags zu Pfingsten, spielten wir für die wartenden Abholer der Mici und Baumstritzel.


Im Sommer haben wir einen Abend im Biergarten der Ratsstuben musiziert und freuten uns

über viele Besucher aus den Reihen unserer Mitglieder. Der Höhepunkt des Jahres war für uns jedoch sicher die Hochzeit von unseren Freunden Davina und Thommy, die Mitglieder der Sektion Karpaten des DAV sind. Wir konnten sie mit einem Ständchen nach der Trauung auf dem Blomberg überraschen. Von dort fuhren wir danach in einen Münchener Biergarten, wo wir den ganzen Nachmittag und Abend auf der Hochzeitsfeier spielten.


Im Laufe des musikalischen Jahres gab es immer wieder fröhliche aber auch traurige Anlässe, zu deren Gestaltung wir gebeten wurden. Einige (runde) Geburtstagskinder konnten wir zum Beispiel mit einem Ständchen erfreuen. Auch auf Beisetzungen übernahmen wir die musikalische Gestaltung am Grab in Absprache mit den Pfarrern. Die Isartaler Adjuvanten haben so einige Facetten des Lebens gesehen und mit Musik umrahmt.


Wir wurden auch am Heiligen Abend in der Christmette um 22:00 Uhr als Gesangsbegleitung mit weihnachtlichen Liedern tätig, um im Anschluss gemeinsam mit der Bunker-Blasmusik um 24:00 Uhr am Karl-Lederer-Platz mit „Stille Nacht“ das Adjuvanten-Jahr 2021 ausklingen

zu lassen.