top of page

Mit „Simsalabim“ auf den Kathreinenball

Am Samstag, den 5. November 2022 stand die Ratstuben in Geretsried wieder offen für alle, die den

„letzten Tanz im Jahr“ so richtig genussvoll tanzen wollten. Jung und Alt eilten nicht nur aus Geretsried herbei um pünktlich an der Abendkasse ihre Eintrittskarten zu erhalten. Die Trachtenträger wurden wie immer mit einem freien Zutritt gewürdigt.


Unsere Vorstandsvorsitzende Uschy Meyndt fasste sich in ihrer Ansprache kurz, um den hoch motivierten Tanzgruppen mehr Zeit für ihren Auftritt einzuräumen. Mit Recht, denn nach einer Polonaise mit allen Trachtenträgern, die unter tosendem Applaus ihre „Runden“ im Saal drehten, kehrten unsere Kleinsten auf die Tanzfläche zurück und ließen mit ihren Tänzen „Auf der Jagd“ und „Schustertanz“ so manches Eltern-, aber auch das stolze Oma- und Opa-Herz höher schlagen. Man konnte an den Trachten der Kleinen erkennen, mit wie viel Liebe und Können diese von fleißigen Händen maßgeschneidert und bestickt wurden. Wohl wissend, dass innerhalb eines halben Jahres die süßen, teilweise dreijährigen Mädels und Jungs nicht mehr hinein passen werden. Dieser Hingabe zur Trachten- und Traditionspflege gebührt an dieser Stelle ein Dankeschön. Danke auch an Doris Ongerth, die es über Jahre hinweg geschafft hat unseren jüngsten Mitgliedern den Spaß am Tanzen beizubringen und diese auch immer äußerst sympathisch zu präsentieren.


Nach dem Motto „Kinder brauchen Vorbilder, keine Kritiker“ marschierten dann anschließend die Schülertanzgruppe in den Saal und zeigten dem Publikum und unseren Kleinen wie das nun weiter aussieht, wenn man heranwächst und fleißig in die Proben geht. Die Drehungen waren schwungvoller und die Schrittfolge schneller. Die Kleinen strahlten ihre Vorbilder an und hüpften begeistert mit. Danke an Astrid Schwab, die unsere neu eingeschulten Kinder bis hin zur Konfirmation leitet.


Fröhlich staunen konnten nicht nur die Kinder und Schüler über den gelungenen niederdeutschen Tanz, der Erwachsenentanzgruppe „Das Fenster“ sondern auch das Publikum klatschte kräftig mit. Die Erwachsenentanzgruppe, die wegen Krankheitsfällen nur mit fünf Paaren auftrat, wird von Sieglinde Thamm und Marianne Marzell seit vielen Jahren erfolgreich geleitet und hält auch weiterhin alle Türen für Junggebliebene die gerne tanzen, offen. Das älteste Mitglied ist zur Zeit Harald Nagler, der mit seinen 70 Jahren zeigt was junggeblieben heißt.


Mit rasendem Beifall und begeistertem Aufruf der Zuschauer wurde dann unsere Jugendtanzgruppe zum krönenden Abschluss des recht kurz gefassten Kulturprogramms, auf das Parkett gebeten. Sie „stürmten“ im Polkaschritt regelrecht den Saal und verzauberten die Menge mit ihrem energiegeladenen Tanz „Simsalabim“. Mit diesem Kürtanz und dem Pflichttanz „Schwäbische Tanzfolge“ haben fünf Paare am 29. Oktober 2022 bei dem Volkstanzwettbewerb der SJD in Rothenburg o.d. Tauber teilgenommen und bei einem vorherrschendem hohen Tanzniveau aller Tanzgruppen, sehr gute Erfolge im Mittelfeld erreicht. Die Tanzgruppenleiter Kevin Eisgedt und Kathrin Helwig, sowie die Organisatoren der Gruppe Stefanie Minth und Jonas Schunn, möchtensich auf diesem Wege bei allen Tänzerinnen und Tänzer die fleißig mit geprobt und am VTW sehr gut getanzt haben, ganz herzlich bedanken. Ebenfalls ein Dankeschön an alle, die nicht mitfahren konnten, jedoch über den Livestream mitgefiebert haben.


Der Vorstand bedankt sich auch bei all unseren tänzerischen Vorbildern und