Erster Mai - immer noch Corona-kreativ

Auch im zweiten Jahr der Pandemie war eine Feier zum ersten Mai in der gewohnten Form leider nicht möglich. Die Stadt Geretsried musste alle Aktivitäten absagen, das gemeinsame Aufstellen des Maibaums und der Tanz in den Mai konnten leider nicht stattfinden. Dennoch gab es kreative Ideen, wie der Mai Corona-konform begonnen werden konnte.


Die „Isartaler Adjuvanten“ besuchten in der kleinen Besetzung überraschend einzelne Mitglieder der Kreisgruppe Bad Tölz-Wolfratshausen und Liebhaber der Blasmusik mit einem kleinen Ständchen im Freien und spielten Mai- und Frühlingslieder im gebührenden Abstand von Publikum und voneinander. Im Garten des Seniorenheims St. Hedwig in Geretsried wurden wir, wie im letzten Jahr, schon freudig erwartet.


Am Nachmittag trafen sich auf Initiative der Geretsrieder Bunker Blasmusik Musiker aus vielen Geretsrieder Kapellen zum gemeinsamen Musizieren auf dem Karl-Lederer-Platz und zogen nach jeweils zwei Stücken weiter zum Johannisplatz, zum Neuen Platz, zum Krankenhaus in Wolfratshausen und nach Gelting um den Maibaum. Auch wir Adjuvanten hatten Freude am gemeinsamen Spielen.

Dennoch hoffen wir, dass wir im nächsten Jahr wieder zusammen in den Mai tanzen und spielen können.



Bild: Uschy Meyndt
Bild: Uschy Meyndt